2017
Meine Luftqualität

Meine Twitter Timeline

Aerosol Akademie
Aerosol Akademie @smartAQnet Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts über Fahrverbote wurde vertagt. 👉t.co/J538OvMa2V Antworten Retweeten Favorisieren 22. Feb
TECO
TECO @tecoKIT We are looking forward to see @smartAQnet running in other #SmartCities someday, recent coverage in the… t.co/xNegJ75eI7 Retweetet von Aerosol Akademie Antworten Retweeten Favorisieren 16. Jan


 










Luftqualität

Der Begriff der Luftqualität (engl. air quality) stellt die menschliche Bewertung der in der Luft enthaltenen Stoffe dar. Zumeist werden mit dem Begriff der Luftqualität die in der Luft enthaltenen Schadstoffe verbunden. Unterschieden werden kann bei den in der Luft enthaltenen Stoffen in:

  • Gasförmige Stoffe und
  • Partikel-förmige Stoffe ("Aerosole") 

Zu den wichtigsten gasförmigen Luftschadstoffen zählen beispielsweise Ammoniak, Benzol, Kohlenmonoxid, Ozon, Schwefeldioxid und Stickstoffoxide. Aerosole sind gemäß Definition alle festen und/oder flüssigen Partikel, welche in einem Gas schweben bzw. gelöst sind (z.B. Feinstaub). 

 

Heute 

Traditionell wird die Verunreinigung der Luft mittels relativ wenigen Messstationen durch eignungsgeprüfte stationäre Messtechnik erfasst. Somit sind nach der EU Richtlinie nur wenige Organisationen, einschließlich der offiziellen Stellen von Bund und Ländern typischerweise in der Lage laufende Daten von hoher Qualität zu sammeln und zu präsentieren.


Die räumliche Verteilung von Luftschadstoffen in urbanen Atmosphären ist jedoch sehr unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, die sich sowohl auf die Emittenten (räumliche Anordnung, zeitliche Aktivität) als auch auf die Gesetzmäßigkeiten der Schadstoffausbreitung (Orographie, Windfeld, Turbulenz) beziehen.

Vision und Umsetzung

Die Entwicklung eines intelligenten, reproduzierbaren Messnetzwerkes in der Modellregion, das alle derzeit verfügbaren Aerosol- und Gasmessdaten als auch der Meteorologie mittels bestehender Technologien erfasst werden.

Dazu sollen neue preiswerte Messtechnologien entwickelt, zum Einsatz und in Konsistenz mit vorhandenen Messdaten gebracht werden um auch "lokal" möglichst in Echtzeit aussagefähige Daten zu bekommen. Das Datennetzwerk soll die amtlichen und mobilen Daten so erfassen und darstellen, dass alle Messdaten zukünftig für Wissenschaft, Behörden und Bürger gleichermaßen nutzbringend eingesetzt werden können, d.h. für wissenschaftliche Zwecke ebenso kompatibel wie für nutzerorientierte Servicedienstleistungen, die derzeit schon vorhanden sind bzw. entwickelt werden erfasst.

Dadurch ergibt sich ein engmaschiges Netzwerk von lokalen Daten, die personenbezogen gut genutzt werden können.


Werden auch SIE ein freiwilliger Mitarbeiter in unserm Programm.    Jede/r interessierte Bürger/in  ist herzlich ist willkommen.

Als Ansprechpartner steht Ihnen die Aerosol Akademie gerne kostenfrei zur Verfügung.

Das Verbundprojekt "SmartQAnet - Smart Air Quality Network - Analyse und Bewertung neuer Luftgüte-Messmethoden und Wissenschaftskommunikation an Öffentlichkeit und spezielle Stakeholder" wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI;  Förderkennzeichen 19F2003).